Theo-Klems-Schützenheim

Einen Höhepunkt der ganz besonderen Art erlebte die Bruderschaft im Jahr 1984. Nachdem man bis dahin im alten Saal der Gaststätte Theißen mit dem Schießsport beheimatet war, begann man in diesem Jahr mit dem Bau eines eigenen Schützenheimes. Diesem folgte 1985 die feierliche Einweihung des Schützenheimes am Sportplatz. Das dieses möglich wurde verdankt die Bruderschaft ihrem Ehrenbrudermeister Theo Klems nach dem das Schützenheim noch heute benannt ist.